Gründung der Initiative "Machine Learning in Engineering" an der TUHH

Bündelung der Kompetenzen und Austausch mit der Praxis

© TUHH

Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat eine Initiative gegründet, welche die Interessen, Kompetenzen und den Austausch zum Thema Maschinelles Lernen an der Technischen Universität Hamburg bündelt. In mehreren gemeinsamen Treffen hat sich herausgestellt, dass es zahlreiche interessante Synergien und Kollaborationsmöglichkeiten bei den eingesetzten Methoden gibt. Darüber hinaus decken die Wissenschaftler an der TUHH ein breites Spektrum an Praxisanwendungen des maschinellen Lernen in der ingenieurswissenschaftlichen und betrieblichen Praxis ab. Diese reichen von der Forschung & Produktentwicklung, über Produktion und Monatge bis hin zu Logistik, Vertrieb und Geschäftsprozessen.

Diese Lösungskompetenzen sollen zukünftig gebündelt werden, um einerseits die TU-interne Zusammenarbeit zu intensivieren und andererseits eine Plattform für den Austausch mit Unternehmen der Metropolregion Hamburg und darüber hinaus zu etablieren. Dazu werden in Zukunft Seminarreihen, Ringvorlesungen und Tagungen organisiert, die in konkrete gemeinsame Forschungsprojekte münden können.